First floor, 56, Inst. Area, Sector 44, Gurgaon, Haryana, India

Home / Höhepunkte Indiens / Süden Indiens


  • AGRA - Die Stadt des TAJ MAHAL

    Agra ist die Stadt mit dem bekanntesten Bauwerk des indischen Subkontinents, dem Taj Mahal. Nicht nur das architektonische Meisterwerk des Taj Mahal Grabmahls, sondern auch die Palastbauten und das Fort in Agra zeugen von der Oppulenz der legendären Mogulherrschern. 1634 verlegte Shah Jahan den Hauptsitz seines Mogulreiches nach Delhi, damit verlor Agra an politischer Bedeutung. Die Signifikanz der Bauwerke in Agra ist jedoch bis heute ungebrochen. Agra ist zudem bekannt für seine Handwerkskunst, insbesondere Speckstein und Marmor werden hier zu großartigen Werken verarbeitet. Die heutigen Handwerker Agras sehen sich als die Nachfahren der einstigen Arbeiter unter den Mogulherrschern, die unter anderem das Taj Mahal errichtet haben, ein wahrgewordener Traum aus weißem Marmor.

    Am Morgen Fahrt nach Agra. Nach der Ankunft in Agra besuchen Sie das Taj Mahal (Freitags geschlossen). Das weltbekannte Taj Mahal ist ein Mausoleum aus feinstem weißem Marmor und wurde vom Großmogul Shah Jahan zum Gedenken an seine geliebte Frau Mumtaz Mahal errichtet. Alle 4 Seiten des prachtvollen Grabmahls sind identisch. Das Taj Mahal begeistert nicht nur durch seine Schönheit, sondern auch durch die tiefreichenden Entwürfe, die zu diesem Juwel der muslimischen Baukunst geführt haben. Mit dem Bau dieses Großprojekts wurde 1631 begonnen. 22 Jahre später wurde es fertiggestellt. Es sollen mehr als 20.000 Arbeiter am Bau des Taj Mahal beteiligt gewesen sein. Der Hauptarchitekt war Isa Khan, welcher eigens für den Bau aus dem Irak anreiste.

    Besuchen Sie außerdem das Agra Fort
    Der Mogulherrscher Akbar der Große hat diesen immensen Festungsbau einst begonnen, als er die Hauptstadt des Mogulreichs von Delhi nach Agra verlegen ließ. Die Bauarbeiten hielten jedoch bis in die Regierungszeit seines Enkels Shah Jahan an, dem Erbauer des Taj Mahals. Hinter der massiven Fortmauer versteckt sich ein wahres Paradies. Einige herrliche Bauten gibt es hier zu besichtigen. Unter anderem die Moti Masjid, eine Moschee aus weißem Marmor. Andere Gebäude innerhalb des Forts sind Diwan-I-Am, Diwan-I-Khaas und Musamman Burj. Hier starb Shah Jahan in Gefangenschaft seines Sohnes und Nachfolgers Aurangzeb im Jahre 1666. Ganze 2,5km ist das Fort lang.
    Später dann Fahrt zurück ins Hotel.
    Preis gültig vom 1. Oktober 2013 bis am 31. März 2014 (Ausser 20. Dezember 2013 bis 10. Januar 2014)