First floor, 56, Inst. Area, Sector 44, Gurgaon, Haryana, India

Home / Höhepunkte Indiens / Süden Indiens

Bangalore, die "Gartenstadt Indiens" ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Karnataka. Die Stadt rühmt sich mit seinen weitläufigen Gärten, Parks, mit Bäumen gesäumten Alleen und Seen, was Bangalore letztlich den Titel "Gartenstadt" eingebracht hat. Die einstige ruhige Siedlung der Briten hat sich mittlerweile weit über das Fort und die vier Türme ausgeweitet, die von einem Lehnsmann des Vijaynagar Reiches namens Kempegodwa 1537 hier errichtet wurden. Mit einer boomenden Wirtschaft und einem modernen Lifestyle hat sich die Hauptstadt Karnatakas von einer verschlafenen Stadt mit viel Grün zur am schnellsten wachsenden Metropole Indiens entwickelt.
In Bangalore finden sich Götteshäuser sämtlicher Religionen. Besuchen Sie den berühmten Bullentempel, einen der ältesten Tempel in Bangalore. Der Tempel ist Nandi geweiht, dem Reitbullen von Gott Shiva (Hinduismus). Der Venkataramanswamy Tempel ist auch sehenswert. Genauso die Dargah von Hazrat. Dargah bezeichnet einen islamischen Schrein, welcher über dem Grab eines Sufi Heiligen oder religiösem Führer errichtet wird. Auch der Tawakkal Mastan Shah ist ein solcher Schrein. Die Marienkathedrale ist die älteste Kirche in Bangalore. Das Vidhana Soudha ist eines der bedeutendsten Gebäude in der Stadt, da sich hier der Sitz der gesetzgebenden Versammlung befindet.
Bangalore Stadttourplan


  • Tag 1: Ankunft Bangalore

    Sie treffen einen unserer Reisen Indien Mitarbeiter. Dieser hilft Ihnen bei der Ankunft und begleitet Sie zu Ihrem Hotel.
    Übernachtung im Hotel.

  • Tag 2: Bangalore (Stadtbesichtigung)

    Nach dem Frühstück geht es auf die Stadttour durch Bangalore. Besichtigen Sie die botanischen Gärten "Lal Bagh". Die Lalbagh Gärten wurden im 18. Jahrhundert von Haidar Ali und seinem Sohn Tipu Sultan als sommerliche Gartenanlage errichtet. 100 Jahre alte Bäume aus verschiedenen Ländern, zahlreiche Blumenarten und ein Lotusteich befinden sich im Gartenareal. Ein Glashaus wurde hier nach dem Vorbild des Crystal Palace in London erbaut und bildet ein Highlight der Anlage. Über 1800 Pflanzenarten, tropischen und subtropischen Ursprungs, wachsen hier.
    Weiter geht die Besichtigungstour am Bullentempel. Der Bullentempel befindet sich im Stadtteil Basavanagudi und ist einer der ältesten Tempel in Bangalore. Der Tempel ist Nandi geweiht, dem Reitbullen von Gott Shiva. Die Nandistatue ist aus einem einzigen Felsen geschlagen worden und zieht gleichsam Touristen sowie Gläubige des Hinduismus an. Die Statue ist 6 m lang und 4.5 m breit. Anschließend Besuch von Vidhan Sabha. Das Gebäude der gesetzgebenden Versammlung ist eines der imposantesten Bauwerke in Bangalore. Am Eingangstor steht ein steinerner Tiger mit vier Köpfen, dieser ist ein Symbol für die indischen Souveränität. Zum Schluss geht es zum Stadtmuseum, welches bereits 1886 eröffnet wurde und damit das älteste des Landes ist. Das Museum besteht aus 18 Gallerien. Ausgestellt sind jungsteinzeitliche Funde von dem archäologischen Fundort Chandravalli, sowie aus dem Indus Tal. Auch antiker Schmuck, Textilien, Münzen, Kunstwerke und Miniaturgemälde können hier besichtigt werden (mittwochs und an staatlichen Feiertagen geschlossen).

  • Tag 3: Abreise Bangalore

    Transfer zum Flughafen für Ihre Ab- bzw. Weiterreise.