First floor, 56, Inst. Area, Sector 44, Gurgaon, Haryana, India

Home / Bekannte Städte

  • Blog Title

    Jaipur

    Jaipur - Die faszinierende Hauptstadt des fabelhaften Staates Rajasthan. Jaipur ist weitbekannt als "pink city". Diesen Namen verdankt die Stadt der dominierenden Farbe pink an den Gebäudefassaden. Jaipur wurde von Maharaja Sawai Jai Singh II im Jahr 1727 erbaut, einem Gittermuster folgend, was Jaipur zu einer der wenigen geplanten Städte in dieser Zeit machte. Der junge bengalische Architekt Bhattacharya hat die Stadtplanung gemäß dem Shilp Shastra, einem alten Hinduistischen Buch über Architektur, vorgenommen. Es gibt etliche Geschichten über die Tradition und Kultur der Stadt. Jaipur ist mit seinem reichen Kulturerbe ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt.

    Albert Hall - Der britische Architekt Sir Swinton Jacob hat die "Albert Hall" wie einige andere Palastgebäude in Rajasthan entworfen. Hierbei hat er englische und nordindische Bauelemente gekonnt miteinander kombiniert. Der Bau wurde 1887 fertiggestellt und ist bis heute sehr gut erhalten. Er bietet dem Besucher zudem eine große Sammlung an Malereien, Elfenbeinartefakten, Teppichen sowie Stein- und Metallskulpturen.

    Amber Fort - Das malerische Amber Fort ist eine elegante Mischung aus Mogul- und Hindu-Architektur. Bei dem Bau wurde roter Sandstein und weißer Marmor verarbeitet. Bauherr war Raja Man Singh I, fertiggestellt wurde es jedoch erst unter seinem Nachfolger Mirja Raja Jai Singh. Neben der Fassade ist auch das Innere des Forts sehr beeindruckend. Die Wandmalereien sind hier reich mit Spiegeln und Edelsteinen verziert.

    Birla Temple - Der Lakshmi-Narayan Tempel ist besser bekannt unter Birla Mandir, dem Namen der wohlhabenden Unternehmensfamilie, die etliche Tempelbauten in ganz Indien stiftete. Der moderne Tempelbau ist aus weißem Marmor und liegt auf einem Berg, wodurch der Tempel das Stadtbild von Südjaipur maßgeblich prägt. Der Tempel ist Gott Vishnu (auch Narayan genannt) und seiner Gefährtin Lakshmi gewidmet. Sie ist die Göttin des Erfolgs und Reichtums.

    Chandra Mahal - Chandra Mahal bedeutet Mondpalast und ist die offizielle Residenz der Königsfamilie von Jaipur. Jedes Stockwerk hat einen eigenen Namen und präsentiert sich in prachtvoller Oppulenz. Das Erdgeschoss sowie der erste Stock sind Teil des Maharaja Sawai Man Singh II Museums.

    City Palace - Der Stadtpalast befindet sich im Herzen des alten, mit einer Mauer umgebenen Teils von Jaipur. Die Außenstruktur des Baus geht auf den Gründer Jaipurs, den Maharaja Sawai Jai Singh zurück, später fügten die Herrscher noch weitere Bauten hinzu. Die Anbauten seiner Nachfolger dauerten bis ins 20. Jahrhundert an. Dem Besucher präsentiert sich hier eine spannende Mischung aus Mogul- und Rajputen Architektur.

    Galta Temple - Der Galta Tempel ist eine hinduistische Pilgerstätte, die aus mehreren Tempeln und heiligen Wasserbecken besteht. Der Heilige Galav soll hier sein Leben in Meditation und Buße verbracht haben. Seit dem 15. Jahrhundert wurde der Ort daher von etlichen Hinduistischen Asketen aufgesucht. Der gegenwärtige Bau des Haupttempels ist aus rosa Sandstein und wurde im 18. Jahrhundert unter der Herrschaft von Sawai Jai Singh II errichtet.

    Govind [ Krishna ] Temple - Der Govind Tempel steht auf dem Areal des Stadtpalasts von Jaipur. Er ist Krishna, der 8. Inkarnation des Gottes Vishnu, geweiht. Die Fürstenfamilie von Jaipur hat viel Elan in diesen Bau gesteckt, Sawai Jai Singh hat ein Bildnis Krishnas von Vrindavan hierher bringen lassen. Dieses Bildnis wird sieben mal am Tag enthüllt.

    Hawa Mahal Palace - Sawai Pratap Singh von Jaipur (1773-1803) hat den Hawa Mahal Palast erbauen lassen. Der Hawa Mahal ist unter dem Namen "Palast der Winde" mittlerweile zum Wahrzeichen der Stadt geworden. Der fünfstöckige Bau liegt an einer geschäftigen Marktstraße und stellt sicher eines der faszinierendsten Architekturwerke der Rajputenherrscher dar. Das Charakteristische am Hawa Mahal ist die Fassade aus pinkem Sandstein mit mehr als 950 Fenstern. Diese sollten den Damen der Königsfamilie einen Blick auf das Markttreiben oder die Prozessionen ermöglichen, ohne dabei selbst gesehen zu werden.

    Jaigarh Fort - Das Jaigarh Fort ist das spektakulärste der drei Bergfestungen, welche die Stadt Jaipur umgeben und überblicken. Zu Zeiten der Mogulherrscher war Jaipur ein bedeutendes Zentrum der Waffenherstellung. Einige Exemplare werden heute hier im Fortmuseum ausgestellt. Diese mittelalterliche Fortstruktur ist bis zum heutigen Tage beinahe intakt erhalten geblieben und beinhaltet mehrere Gebäude: Palastbauten, Tempel, einen Getreidespeicher, eine Kanonengießerei und einen Turm. Hier steht außerdem die weltweit größte Kanone auf Rollen.

    Jal Mahal Palace - Der "Jal Mahal" Wasserpalast befindet sich inmitten des Man Sagar Sees in Jaipur, der Hauptstadt des indischen Bundesstaats Rajasthan. Im 18. Jahrhundert hat Maharaja Jai Singh II von Amber den von Wasser umgebenen Palast erweitern lassen. Heute findet man hier einen herrlichen Palastbau, der über fünf Stockwerke geht. Von dem nahegelegenen Nahargarh Fort hat man einen besonders schönen Blick auf den See und den Palast.

    Jantar Mantar - Jantar Mantar ist eine Ansammlung an astronomischen Instrumenten, die der Astronomiebegeisterte Maharaja Jai Singh II im 18. Jahrhundert erbauen hat lassen. Es folgt sehr genau dem Model des Jantar Mantars in Delhi. Insgesamt gehen fünf solcher historischer astronomischer Sternwarten in Indien auf das Konto des Maharajas. Das in Jaipur ist jedoch das größte und auch das, welches am besten erhalten ist. 2010 wurde das Observatorium von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

    Kanak Vrindavan - Der Kanak Vrindavan ist ein noch nicht sehr alter aber sehr schön angelegter Garten mit einem wunderbar gehauenen steinernen Tempel. Die Anlage zieht sich über mehrere Terrassen. Säulen und Gitter aus Marmor verzieren die Gärten noch zusätzlich. Kanak Vrindavan befindet sich am Fuße der Nahargarh Berge und liegt auf dem Weg von Jaipur Richtung Amber. Der Ort wird gerne für Filmaufnahmen verwendet, außerdem ist er ein beliebter Picknickplatz. Besonders schön ist der Garten nach der Monsunzeit, wenn der viele Regen die Pflanzen im Garten grünen lässt.

    Nahargarh Fort - Das Nahargarh Fort war das erste der insgesamt drei Fortbauten, die der Maharaja Jai Sawai Singh von Jaipur gebaut hat. Von hier aus hat man eine spektakuläre Sicht über die ganze Stadt. Das Fort wurde zum größten Teil im Jahr 1734 erbaut und sollte zur Sicherheit der Herrscher Jaipurs beitragen.

    Sheesh Mahal - Der Spiegelpalast "Sheesh Mahal" befindet sich innerhalb des Amber Palastkomplexes und unterscheidet sich aufgrund seiner Dekoration sehr stark von den anderen Bauten hier. Die vielen Spiegel reflektieren das Licht von den Decken und Wänden, wodurch die Halle hell in einem natürlichem Licht erstrahlt. Das Shesh Mahal wurde von Raja Jai Singh im Jahr 1623 erbaut. Hierfür wurde extra Glas aus Belgien den weiten Weg bis nach Indien importiert.

    Statue Circle - Die Statue liegt an einer geschäftigen Straßenkreuzung von Jaipur. Die Statue zeigt den Gründervater von Jaipur, König Sawai Jai Singh. Die Statue von Jai Singh hält ein astronomisches Diagramm in Händen, damit sollte seine Affinität zur Sternenkunde dargestellt werden.