First floor, 56, Inst. Area, Sector 44, Gurgaon, Haryana, India

Home / Bekannte Städte

  • Blog Title

    Jaisalmer

    Jaisalmer - Die Stadt Jaisalmer wurde nach ihrem Gründer Maharawal Jaisal Singh, einem Rajputenkönig, benannt. Der Stadtname bedeutet demzufolge "das Hügelfort des Jaisal". Die Stadt wird oft als Goldene Stadt Indiens bezeichnet, da ihre Bauten aus goldgelbem Sandstein errichtet wurden. Jaisalmer befindet sich inmitten der kargen Wüste Thar. Das Stadtbild wird dominiert von dem aus gelbem Sandstein erbauten Fort. Mit seinen massiven Mauern gibt es der Stadt immer noch einen mittelalterlich anmutenden Charme. Farbenfrohe Gassen, Palastbauten, die herrlichen Kaufmannshäuser (sogennante Havelis) und die zahlreichen Basare geben der Wüstenstadt eine einzigartige Atmosphäre.

    Barabagh - Barabagh liegt etwa 6 km von Jaisalmer entfernt auf der Route nach Ramgarh. Barabargh ist eine Ansammlung von mehreren Scheingräbern. Auf den Gedenkstätten sind die Bilder der jeweilgen Mitglieder der Maharaja Familien eingraviert. Zudem ist auf jedem das Sterbedatum vermerkt. Jeder Bau folgt dem gleichen Muster, jedoch sind sie unterschiedlich groß.

    Gadisar Lake - Der Gadisar See ist ein künstlich angelegter See, der von Maharaja Gadsi im 14. Jahrhundert als Wasserauffangsbecken errichtet wurde. Der See diente lange Zeit als Hauptquelle für die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung von Jaisalmer. Um den See befinden sich mehrere kleine Tempel und Schreine. Vor allem in den Wintermonaten tummeln sich hier viele Wasservögel. Von hier aus bietet sich während den ersten Sonnenstrahlen des Tages ein wunderschöner Blick auf das Jaisalmer Fort.

    Jaisalmer Fort - Das Jaisalmer Fort ist eine der größten Festungsbauten der Welt. Erbaut wurde es 1156 vom Rajputenherrscher Rawal Jaisal. Majestästisch ragt der Bau über die goldenen Erhebungen der Tahr Wüste heraus. Die Fortmauer wurde aus gelbem Sandstein errichtet und verschmilzt daher vor allem bei Sonnenuntergang mit der umliegenden Landschaft. Das "goldene" Fort befindet sich im Herzen der Stadt Jaisalmer und ist sicher eines der Highlights in der Wüstenstadt.

    Khuri Sand Dunes - Die Khuri Sanddünen befinden sich nahe des gleichnamigen Dorfes, welches etwa 45 km außerhalb von Jaisalmer liegt. Das Dorf Khuri besteht vornehmlich aus Lehm- und Strohbauten. Nur einen Kilometer vom Dorf entfernt bieten die Sanddünen eine besonders abenteuerliche Attraktion für die Besucher. Diese entdeckt man am Besten vom Rücken eines Kamels aus. Der Basar, die Kamele und die engen Gassen versetzen einen in ein wahres Märchen aus 1001 Nacht.

    Lodurva - Lodurva ist die alte Hauptstadt des Bhati Rajputen-Clans. Einst war die Stadt ein florierendes Handelszentrum in der Wüste, hat aber seine Bedeutung mit der Verlegung der Hauptstadt nach Jaisalmer weitgehend verloren. Es sind vor allem die Ruinen der Jaintempel aus gelbem Sandstein, welche Besucher in die Stadt locken. Obwohl die Tempel in Ruinen liegen, erkennt man außerordentliche Details, wie beispielsweise Abbildungen von Parsvanath, dem 23. Tirthankar. So werden die spirituelle Führer der Jain-Religion genannt.

    Nathmalji Ki Haveli - Das Nathmalji Ki Haveli ist das Werk von zwei Architektenbrüdern aus dem 19. Jahrhundert. Der eine konzentrierte sich lustigerweise auf die rechte, der andere auf die linke Seite des Gebäudes. Miniaturmalereien dominieren die Innenwände des Haveligebäudes. Das private Havelianwesen wird von gewaltigen Keilerstatuen aus gelbem Sandstein bewacht.

    Patwon-Ki Haveli - Das Patwon-Ki Haveli ist der bedeutendste Havelibau in Jaisalmer. Havelis beschreiben die traditionellen privaten Anwesen der Kaufmänner in Indien. Das Patwon-Ki Haveli besteht eigentlich aus einer Gruppe von mehreren einzelnen Havelihäusern. Sie sind Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet worden. Das größte der fünf Havelis gehörte dem reichen und angesehenen Kaufmann Guman Chand Patwa. Für seine fünf Söhne errichtete er später die weiteren Anbauten.

    Salim Singh Haveli - Das Salim Singh ki Haveli wurde auf einem alten Haveli, einem traditionellen Kaufmannsgebäude, errichtet. Der neue Havelibau stammt aus dem Jahre 1815 und wurde von der Mehta Famlie bewohnt, der damals einflussreichsten Familie der Region. Die Architektur des Havelis ist wirklich einzigartig. Das Dach wurde nämlich in der Form eines Pfaus konstruiert.

    Sam Sand Dunes - 45 km außerhalb von Jaisalmer liegt Sam, ein Wüstendörfchen, umgeben von beeindruckenden Sanddünen. Diese eignen sich perfekt für eine spannende Wüstensafari. Die sich aufbäumenden Sanddünen sollte man stilecht auf dem Rücken eines Kamels entdecken.