First floor, 56, Inst. Area, Sector 44, Gurgaon, Haryana, India

Home / Bekannte Städte

  • Blog Title

    Khajuraho

    Khajuraho - Der einstige Stadtname war "Kharjuravāhaka", welcher aus den Sanskrit Worten kharjura = "Dattelpalme" und vahaka = "Träger" zusammengesetzt ist. Die Tempel von Khajuraho gehören zum UNESCO Weltkulturerbe und werden außerdem als eines der sieben Wunder Indiens betrachtet. Diese Tempelstadt unterscheidet sich stark von den anderen Tempelanlagen in Indien. Die Aufmerksamkeit verdankt die Tempelanlage hauptsächlich den erotischen Darstellungen in Form von Reliefs und Skulpturen. Die Tempel reichen in die Chandela Dynastie zurück, deren Herrscher die Bauten innerhalb einer Zeitspanne von 200 Jahren errichteten (ca. 950 bis 1150). Von den ursprünglich 80 Tempeln sind heute noch 25 übrig, die sich über ein 20 km² großes Areal verteilen. Neben den bekannten erotischen Darstellungen, gibt der Tempelkomplex zudem einen guten Überblick über diverse architektonische Stile der damaligen Zeit.

    Eastern and Western Groups of Temple - Besichtigung der östlichen Tempelgruppe. Die Tempel hier sind hauptsächlich unterschiedlichen spirituellen Führern des Jainismus gewidmet, den sogenannten Tirthankaras. Der Parsvanatha Tempel, der Adinatha Tempel und der Santinatha Tempel sind mit wundervollen Figuren von Hindugottheiten verziert. Anschließend Besichtigung der westlichen Tempelgruppe. Hier befinden sich die berühmten Sandsteintempel mit den erotischen Darstellungen. Gottheiten, Musiker und Tänzer, die in den Reliefs dargestellt sind, wurden so präzise gehauen, so dass sie beinahe lebendig wirken.

    Khajuraho Shilpgram - Das Kulturzentrum Shilpgram verfolgt das Ziel die alte indische Kultur und die darstellenden Künste zu bewahren und lockt mit seinen Tanzaufführungen zahlreiche Besucher an. Shilpgram befindet sich im Herzen von Khajuraho und wurde im Jahre 1998 ins Leben gerufen. Bei den abendlichen Vorführungen zeigen farbenfroh gekleidete Tänzer unterschiedliche klassische und volkstümliche Tänze des indischen Subkontinents. Zusätzlich wird hier Kunsthandwerk aus unterschiedlichen Regionen Indiens verkauft.

    Light & Sound Show Western Groups of Temple - Die Aufführung mit Film und Ton untermalt, beschreibt das Leben zu Zeiten der Chandela Herrscher, welche einst diese Tempel erschufen. Weiter wird die Entstehungsgeschichte der Tempelanlage beginnend im 10. Jahrhundert beleuchtet. Die Show dauert 50 Minuten und wird in den Sprachen Hindi und Englisch angeboten. Kein Geringerer als der weit über den indischen Subkontinent bekannte Bollywood Schauspieler Amitabh Bachchan ist der Erzähler des Films über die faszinierende Tempelanlage von Khajuraho.

    Raneh Falls - Die Raneh Wasserfälle befinden sich etwa 19 km von Khajuraho entfernt. Der Ken Fluss stürzt hier an mehreren Stellen in die Tiefe. Die Natur hat hier eine tiefe Schlucht geschaffen. Der kristallene Granitfels schimmert in verschiedenen Farben, von grau bis rosa, pink und rot. Die Wasserfälle sind von Dschungel umgeben und so bietet sich der Ort für eine Rast oder ein Picknick in herrlicher Szenerie an.

    Temples - Besichtigung der östlichen Tempelgruppe. Die Tempel hier sind hauptsächlich unterschiedlichen spirituellen Führern des Jainismus gewidmet, den sogenannten Tirthankaras. Der Parsvanatha Tempel, der Adinatha Tempel und der Santinatha Tempel sind mit wundervollen Figuren von Hindugottheiten verziert. Anschließend Besichtigung der westlichen Tempelgruppe. Hier befinden sich die berühmten Sandsteintempel mit den erotischen Darstellungen. Gottheiten, Musiker und Tänzer, die in den Reliefs dargestellt sind, wurden so präzise gehauen, so dass sie beinahe lebendig wirken.