First floor, 56, Inst. Area, Sector 44, Gurgaon, Haryana, India

Home / Höhepunkte Indiens / Süden Indiens


  • Blog Title
    TAG 1

    Kathmandu Ankunft

    Ankunft in Kathmandu. Bei der Ankunft werden Sie von unserem Repräsentanten begrüsst und zu Ihrem Hotel geführt. Kathmandu, die Hauptstadt Nepals ist die grösste Stadt des Landes, liegt im dicht besiedelten Kathmandutal und ist politisches und kulturelles Zentrum von Nepal.
    Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 2

    Kathmandu – Sundri Jal – Chisapani (Trekking)

    Nach dem Frühstück starten Sie heute gut gestärkt in Ihren ersten aktiven Tag. Von Kathmandu geht es nach Sundrai Jal (1h Fahrt), dem Ausgangspunkt für Ihre Trekkingtour. Ihr Weg führt Sie am Rand des Gebirges entlang und ermöglicht Ihnen einen wunderschönen Blick auf Kathmandu. Sie wandern durch kleine, ursprüngliche Dörfer, Wälder und vorbei an beeindruckenden Wasserfällen. Mit etwas Glück können Sie auch einen Blick auf Leoparden, Wildschweine und andere Tiere erhaschen. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie Chisapani. Bei einem Treffen mit Einheimischen erhalten Sie einen authentischen Einblick in das tägliche Leben und die Kultur der gastfreundlichen Menschen. Übernachtung im Guest House.

  • Blog Title
    TAG 3

    Chisapani – Nagarkot (Trekking)

    Nach dem Frühstück starten Sie Ihr Trekking von Chisapani nach Nagarkot (Ca. 17 km / 5h Wanderung). Sie wandern inmitten typisch nepalesischer Landschaften. Entlang der Ränder des Kathmandu-Tals geht es mit herrlichen Blicken auf die schneebedeckten Berge bis zu Ihrem Tagesziel Nagarkot. Der Ort liegt auf etwa 2.195 m Höhe und besticht durch einen fantastischen Ausblick auf die Gebirgskette des Langtang-Himalayas. Bei der Ankunft in Nagarkot Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 4

    Nagarkot – Kathmandu

    Der Tag beginnt früh und mit einem landschaftlichen Highlight. Vom Aussichtsturm aus genießen Sie bei Sonnenaufgang den überwältigenden Blick auf die umliegende Bergwelt. Nach dem Frühstück wandern Sie ca. zwei Stunden bergab und besichtigen dort den Changu Narayan Tempel (2h Wanderung). Er ist einer der ältesten Temepl des Tals und wurde im 4. Jahrhundert errichtet. Verziert mit Holz- und Steinelementen aus der Region ist der Tempel bedeutend für die Kultur, Religion und Geschichte des Landes.
    Weiterfahrt nach Bhaktapur, das besonders als Zentrum der mittelalterlichen Kunst und Architektur bekannt ist. Sie besichtigen in Bhaktapur den Durbar-Platz mit zahlreichen umliegenden Tempeln, die vom "Palast der 55 Fenster" überblickt werden, der von König Bupatindra Malla erbaut wurde. Der Nytapola-Tempel, ebenfalls von König Bupatindra Malla errichtet, ist ein gutes Beispiel für den Pagoden-Stil und steht auf fünf Terrassen, auf denen sich ausserdem verschiedene Figuren befinden, unter anderem Elefanten, Löwen und Greife. Wenn es die Zeit zulässt, besuchen Sie anschliessend die nationale Kunstgalerie, welche eine grosse Sammlung antiker Thangka-Malereien besitzt. Je nach Zeit und Ihrem Interesse kann noch der Dattatraya Tempel und das Pujari Math, ein weiteres Museum, besucht werden. Anschliessend Fahrt zurück nach Kathmandu. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 5

    Kathmandu – Lhasa (Flug)

    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Lhasa. Ein wunderschönes Flugerlebnis erwartet Sie auf diesem spektakulären Flug über die größte Gebirgskette der Erde. Nach der Ankunft in Lhasa, werden Sie am Flughafen von unserem tibetischen Führer und Fahrer empfangen und zum Hotel begleitet.

  • Blog Title
    TAG 6

    Lhasa

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen wunderbarer Architektur und beeindruckender Tempel. Sie besichtigen zunächst den majestätischen Potala Palast, der zwischen 1645 und 1694 erbaut wurde und die ehemalige Winterresidenz der Dalai Lamas ist. Das imposante Bauwerk des Palastes dominiert die Landschaft in Lhasa. Entdecken Sie eine Vielzahl an Kunstwerken sowie Wandgemälden auf einer Fläche von ca. 50.000 m². Anschließend Besuch des Jokhang-Tempels ein weiteres Meisterwerk Tibets im Herzen der Altstadt. Jokhang bildet für die Tibeter eine Art Zentralheiligtum, zu dem man wenn möglich einmal im Leben gepilgert sein sollte. Anmerkung: Da täglich nur eine begreznte Anzahl Besucher den Potala Palast besichtigen können, wird die Reihenfolge der Sehenswürdigkeiten von Ihrem Reiseleiter entschieden werden.
    Im Anschluss begrüßen Sie tibetische Einheimische in ihrem traditionellen Haus. Bei einem Gespräch können Sie aus erster Hand einen Einblick in deren Lebensweisen erhalten und so in die Kultur und Geschichte der Menschen eintauchen. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 7

    Lhasa

    Der heutige Tag ist den berühmten Klöstern Tibets gewidmet. Das Staatskloster Sera ist eines der "Drei Grossen Klöster" des Gelug-Ordens aus dem Jahre 1419 und ist besonders gut erhalten. Seine wichtigsten Gebäude wurden während der Kulturrevolution unerklärlicherweise verschont. Heute leben hier ein paar hundert Mönche. Weiter geht es zum Norbulingka-Palast, der als Sommerresidenz einiger Dalai Lamas diente. Fertiggestellt in 1956, wird das schöne Gebäude kunstvoll mit tibetischen Schnitzereien und Malereien verziert. Später am Tag werden Sie das Drepung Kloster kennenlernen. Es wurde 1416 von einem der beiden wichtigsten Schüler Tsongkhapas gegründet und hat sich zum grössten und reichsten Kloster Tibets entwickelt. Lauschen Sie den landes- und kulturtypischen Klängen während Sie die Nonnen und Mönche bei ihren religiösen Gesängen und Bräuchen beobachten.
    Ein Tag voller Mystik geht zu Ende. Sie werden schliesslich zurück ins Hotel geführt. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 8

    Lhasa – Yamdrok – Gyangtse

    Nach dem Frühstück, Fahrt nach Gyangtse. Auf dem Weg machen Sie einen Stopp in Yamdrok. Sie besuchen dort den Heiligen See und geniessen einen herrlichen Ausblick auf den Karola Berggletscher. Ausserdem Besichtigung des 1418 gegründeten Klosters Pelkor Chuten, das drei verschiedene Arten des tibetischen Buddhismus miteinander vereint. Bei der Ankunft in Gyangtse Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 9

    Gyangtse – Shigatse (ca. 95 Km / 2h)

    Heute fahren Sie nach Shigatse. Dort angekommen besichtigen Sie das Tashilunpo Kloster, welches der Sitz des Panchen Lama war. Es beherbergt eine beeindruckende über 21 m hohe Buddhastatue aus Gold und Bronze, dekoriert mit wertvollen Edelsteinen. Am Nachmittag erleben Sie das geschäftige Treiben auf einem lokalen Markt. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 10

    Shigatse – Shegar (ca. 280 Km / 6h)

    Auf dem Weg zum heutigen Tagesziel Shegar, besuchen Sie das Sakya Kloster. Sakya war der Sitz der politischen Macht Tibets. Heute beherbergt das Kloster eine der wichtigsten Schulen für die Lehren des tibetischen Buddhismus. Weiterfahrt Richtung Südwesten bis nach Shegar, Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 11

    Shegar – Kathmandu (ca. 355 Km / 8h)

    Die Reiseroute führt Sie zurück nach Kathmandu. Unterwegs stoppen Sie in Tingri, eine kleinen Stadt in Südtibet. Bekannt ist die Kleinstadt vor allem als Ausgangspunkt für Wanderer, die den Mount Everest oder den Cho Oye erklimmen möchten. Weiter geht es nach Nyelam nahe der nepalesischen Grenze auf ca. 3.750 m Höhe. Nach Vollendung der Grenzformalitäten, Fahrt nach Kathmandu durch das Bhote Koshi Tal und Dhulikhel. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 12

    Kathmandu

    Am Morgen besuchen Sie Kathmandu, eine Stadt, die wie ein lebendes Museum wirkt. Sie werden den Durbar Platz kennenlernen, welcher Paläste, Monumente und Tempel mit einzigartiger Architektur beherbergt. Weiter geht es zum Tempel der lebenden Göttin, bevor Sie den Hanuman Dhoka Palast besichtigen, der über dem Durbar Square thront. Am Eingang des Palastes empfängt Sie eine riesige Statue des Affengottes Hanuman. Im Anschluss besuchen Sie den Shiva-Parvati Tempel, der besonders durch seine erotischen Steinverzierungen besticht. Danach besichtigen Sie die 2.000 Jahre alte Swayambunath Stupa, auf dem westlichen Teils der Stadt, 70 m oberhalb des Tals. Der Stupa wird oft als "Affentempel" erwähnt und ist für den tantrischen Kult wichtig. Sie begegnen Mönchen hautnah und bekommen so die einmalige Gelegenheit, in ihren Alltag und die jahrhundertealte Geschichte des Klosterlebens sowie die Religion einzutauchen.
    Weiterfahrt nach Patan, einer der historisch wertvollsten Städte im Kathmandu Tal. Bekannt als Zentrum für bildende Kunst und Handwerkskunst ist die buddhistische Stadt mit Sehenswürdigkeiten wie dem Patan Durban Platz schon seit langer Zeit eine der wichtigsten Städte Nepals. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 13

    Kathmandu – Pokhara (ca. 200 Km / 6h)

    Sie fahren heute durch eine malerische Landschaft vorbei an Tälern und Hügeln nach Pokhara, wo Sie Ihr Hotel beziehen. Unterwegs können Sie die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren lassen. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 14

    Pokhara

    Der Tag widmet sich ganz den Sehenswürdigkeiten Pokharas, wie z. B. dem Vindavasani Tempel oder dem alten Basar, wo Sie das bunte, traditionelle Händlerleben kennenlernen. Im Tibetan Refugee Camp, einem Flüchtlingslager, haben Sie die einzigartige Möglichkeit, sich mit einheimischen Menschen und lokalen Mönchen persönlich auszutauschen. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, die Kultur und Geschichte des Landes zu verstehen.
    Am Abend geniessen Sie auf dem Phewa-See eine Bootsfahrt. Der Phewa See ist der zweitgrösste See in Nepal und der grösste Anziehungspunkt in Pokhara. Hier kann man den in der Mitte des Sees gelegenen Inseltempel besuchen. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 15

    Pokhara

    Der Tag widmet sich ganz den Sehenswürdigkeiten Pokharas, wie z. B. dem Vindavasani Tempel oder dem alten Basar, wo Sie das bunte, traditionelle Händlerleben kennenlernen. Im Tibetan Refugee Camp, einem Flüchtlingslager, haben Sie die einzigartige Möglichkeit, sich mit einheimischen Menschen und lokalen Mönchen persönlich auszutauschen. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, die Kultur und Geschichte des Landes zu verstehen.
    Am Abend geniessen Sie auf dem Phewa-See eine Bootsfahrt. Der Phewa See ist der zweitgrösste See in Nepal und der grösste Anziehungspunkt in Pokhara. Hier kann man den in der Mitte des Sees gelegenen Inseltempel besuchen. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 16

    Pokhara – Kathmandu (200 Km / 6h)

    Fahrt zurück nach Kathmandu. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit, die Hauptstadt noch einmal auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung im Hotel.

  • Blog Title
    TAG 17

    Kathmandu Abreise

    Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Hause.